Jan Hüfner · 22. Februar 2019
Ich hatte Ende des vergangenen Jahres über Trennungskinder geschrieben, die sich plötzlich von einem Elternteil zurückziehen, weil sie die verfahrene Situation zwischen beiden gerade nicht aushalten. Motiviert hat mich der Fall eines Vaters, der mich Anfang letzten Jahres um Unterstützung bat, weil er sich in genau dieser Situation befand. Dieser Vater rief mich nun an, weil seine Tochter plötzlich vor seiner Tür stand und bei ihm einziehen wollte. Er hatte schon nicht mehr richtig daran...
Jan Hüfner · 21. Februar 2019
Ich höre nicht selten von einem der Elternteile den Verdacht, der andere wäre wahrscheinlich – manchmal sogar mit Sicherheit – psychisch krank. Die Art, wie diese(r) sich verhalte, ließe nur diesen einen Schluss zu. Zum Teil werden sogar schon eindeutige Diagnosen abgegeben. Und die Logik der damit verbundenen Erklärungen scheint auch mir zunächst irgendwie einzuleuchten. Es kann sein, dass es so ist. Aber bevor man sich darin festlegt, sollten einige Dinge bedacht werden. Zunächst:...
Jan Hüfner · 09. November 2018
Meine erste Bestellung als Verfahrensbeistand bekam ich von einer Richterin, die mir sagte, sie sei gerade von einer Schulung zurückgekehrt und habe erfahren, dass nur Verfahrensbeistände mit einer systemischen Ausbildung wirklich gut arbeiten könnten. Und eine solche Ausbildung konnte ich vorweisen. Systemisch, das heißt im hier relevanten Falle, dass sich der Verfahrensbeistand den gesamten familiären Kontext betrachtet und versucht, die entstandenen Probleme aus diesem System mit seinen...
Jan Hüfner · 09. November 2018
Ich spiele in der Überschrift mit einem umgangssprachlichen Ausdruck, der für tolerantes Verhalten steht. In der Tat will ich damit aber nicht von einem Erleben berichten, in dem ein Kind in der Trennungs- oder durchaus länger währenden Nachtrennungsphase Toleranz mit seinen (streitenden) Eltern walten lässt. Ganz im Gegenteil geht es mir hier um ein sehr ernstes Thema: Entfremdung. Warum wenden sich Kinder aus scheinbar unerklärbaren Gründen und völlig unerwartet gegen einen bisher...
Katharina Grünewald · 05. November 2018
Im Rahmen der Veranstaltung „Kindeswohl braucht Eltern(-wohl)?“ am 15./16. Oktober 2018 in Fulda hielt aus meiner Sicht Prof. Dr. H. Dettenborn den interessantesten Vortrag. Sein Thema war die Psychologische Beurteilung des Kindeswillens im Familienrechtskonflikt. Ob der Kindeswille berücksichtigt wird oder nicht, hängt nach Ansicht von Prof. Dettenborn von der konkreten Lebenserfahrung der jeweiligen Richter und Gutachter ab. Dabei herrsche aus seiner Sicht oft reine Willkür, ob er...
Jan Hüfner · 27. August 2018
In familiären Krisenzeiten wie einer Trennung mit Kindern braucht es jemanden, der dabei hilft, den Blick zu weiten und dadurch neue, positive Perspektiven ermöglicht
Jan Hüfner · 27. August 2018
Warum es für die eigenen Ziele bei der Gestaltung der Zeit mit den Kindern wichtig ist, die Perspektiven, Ängste und Wünsche aller Beteiligten in den Blick zu nehmen.