Lösungsorientierte Unterstützung

In der eingetretenen Trennungssituation, insbesondere bei Streitigkeiten um die weitere Beziehungsgestaltung mit den gemeinsamen Kindern, sind die Betroffenen oft hilflos. Bewusst oder unbewusst freiwillig geben sie dann die Selbständigkeit für sich und ihre Familie an Fremde ab. In dieser Situation fehlt ein Ansprechpartner, der dabei hilft, den Überblick zu bewahren, die aktuelle Situation mittel- bis langfristig einordnen zu können und die (latent) vorhandenen Potenziale der Betroffenen abzurufen, die nun zwingend gebraucht werden.

Orientierung geben - für selbstbestimmte Lösungen

Die Aufgaben, die in dieser Situation anstehen, sind sehr vielfältig und müssen unter starkem emotionalen und zeitlichen Druck möglichst konsequent angegangen werden. Dabei benötigen die Betroffenen einen mit dieser Materie erfahrenen Menschen an ihrer Seite, der ihnen in der Trennungszeit motivierend zur Seite steht und mit ihnen auf der Basis einer Analyse des Geschehenen und dem Geschehenden eine positive, selbstbestimmte (Über-) Lebensperspektive entwickelt.

 

Es ist wichtig, die anstehenden Themen zu ordnen, zu klären und proaktiv wichtige Weichen zu stellen. Welche rechtlichen Bedingungen bestehen, welchen rechtlichen Beistand gibt es, braucht es? Ist die Hinzuziehung eines Anwalts wirklich die richtige Antwort auf den Wunsch, den Streit zu schlichten und langfristig für alle Beteiligten tragbare Lösungen zu finden? Wenn ja, welcher eignet sich dafür? Welche anderen Kontakte sind jetzt wichtig? Welche Institutionen spielen welche Rolle in dieser Situation? Was kann man von ihnen erwarten? Wie sollte man mit ihnen kommunizieren? Sollte man überhaupt an sie herantreten? Und wann genau?

 

Was sollte ein Betroffener in dieser Situation für sich selbst tun, wie mit seinen Emotionen umgehen? Wie konnte es überhaupt zu dieser Situation kommen? Wie hat das damals begonnen? Wer hat welche Anteile daran? Was habe ich für Erwartungen? Was erwarte ich von anderen und was kann ich selbst dafür tun, damit diese in Erfüllung gehen? Welche Ängste und Widerstände behindern mich dabei? Dabei sollen zumeist unbewusste Sichtweisen und Handlungsmuster, aber auch Potenziale herausgearbeitet werden. Zur Wahrung bzw. Wiedergewinnung der Produktivität der Mitarbeiter wird die nachhaltige Sicherung der Eltern-Kind-Beziehung durch Stärkung von Autonomie und Souveränität in familiären Fragen erforderlich.

Lösungsorientierte, konfliktvermeidende Unterstützung

Kidúndu bietet eine bedarfsgerechte Unterstützung der Betroffenen hinsichtlich einer autonomen, effizienten Gestaltung des Lösungsprozesses bei Trennungskonflikten mit Fragen der weiteren Beziehungsgestaltung zu den Kindern. Wir verknüpfen dabei psycho-soziale und juristische Ansätze auf synergetische Weise zu einem konfliktvermeidenden, lösungsorientierten Herangehen, dass sich wesentlich vom konfrontativen, konfliktverschärfenden Stil vieler Anwälte unterscheidet.

 

Es soll zu einer für alle Beteiligten befriedigenden Lösung, nicht einfach zu fremdbestimmten Entscheidungen kommen. Dazu gehört eine effiziente und qualitätsorientierte Unterstützung unter Hinzuziehung von Methoden aus dem Coaching, der systemischen Lebens- bzw. Familienberatung, der Mediation u.a.

 

Unser Maßnahmenpaket beinhaltet verschiedene Möglichkeiten, die je nach Bedarf des konkreten Falles zusammengestellt werden:

  • Praxis-, prozess- und lösungsorientierte Begleitung und Beistandschaft.
  • Beratung bzw. Coaching als (akute) Trennungsbegleitung unter Berücksichtigung konkreter persönlicher, familiärer und beruflicher Herausforderungen.
  • Mediation bzw. neutrale Moderation bei Elternkonflikten.
  • Therapeutische u.a. Angebote z.B. für die Sicherung der Beziehung zu den eigenen Kindern.
  • Vorbereitung bzw. Begleitung zu Gesprächen mit relevanten Institutionen und Beistandschaft in gerichtlichen Verfahren (als konfliktreduzierende Alternative zur anwaltlichen Vertretung).
  • Vermittlung weiterführender sinnvoller Anregungen und Kontakte.
  • Wenn wirklich erforderlich, stellen wir (kurzfristig) den Kontakt zu bundesweit agierenden hochkarätigen Rechtsanwälten im Bereich Umgangs- und Sorgerecht her.